Kostenträger und Patientenstruktur

Bevor Sie einen Aufenthalt in der Klinik Bad Reichenhall planen, sollten Sie klären, ob die medizinischen Voraussetzungen für eine stationäre oder teilstationäre Behandlung vorliegen. Sprechen Sie darüber mit Ihrem Hausarzt oder Facharzt. Auch die Zustimmung des jeweiligen Kostenträger muss vorher eingeholt werden. Das ist in der Regel die gesetzliche Rentenversicherung oder eine gesetzliche oder private Krankenkasse.

Unsere Klinik ist von der Deutschen Rentenversicherung, allen Kranken- und Ersatzkassen sowie den Unfallversicherungen (Berufsgenossenschaften) anerkannt. Für die so genannte Anschlussrehabilitation (AHB) nach Operationen oder stationärer Behandlung im Krankenhaus gilt ein besonderes Verfahren.

Jährlich werden in der Klinik Bad Reichenhall ca. 4.000 Patienten aus dem gesamten Bundesgebiet im Rahmen der klinischen Rehabilitation betreut. 67 % davon sind Männer; 33 % Frauen. Etwa 45% unserer Patienten werden über die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd zugewiesen.

Diese Seite

Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd - Klinik Bad Reichenhall