Inhalt

Corona-Virus – aktuelle Infos vom 31.03.2020!

In der Klinik Bad Reichenhall wurde bisher weder bei Mitarbeitern noch bei Patienten eine Corona-Virus-Infektion nachgewiesen.

Seit zwei Wochen ist in Bayern der Katastrophenfall ausgerufen, es gelten Ausgangsbeschränkungen.
Für die Reha-Kliniken der Deutschen Rentenversicherung gilt eine Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung: sie sollen bis zum 15.5.2020 als Krankenhäuser zur Verfügung stehen. Das gilt auch für die Klinik Bad Reichenhall.

Es wurden angesichts der allgemeinen Lage folgende Entscheidungen getroffen:

  • Ab sofort werden bis 15.05.2020 keine Heilverfahrenspatienten (teilstationäre oder stationäre Reha) aufgenommen (falls Sie von dieser Absage betroffen sind, wurden Sie von uns schon angeschrieben. Wir werden wieder schriftlich auf Sie zukommen und einen neuen Aufnahmetermin festlegen. Bitte sehen Sie von der Kontaktaufnahme mit uns ab).
  • Um die Akutkrankenhäuser zu entlasten, nehmen wir weiter Patienten zur pneumologischen AHB auf (zur Anschlussheilbehandlung, nur bei Direktverlegung, also im unmittelbaren Anschluss an einen Aufenthalt im Krankenhaus).
  • Die Aufnahme zur orthopädischen AHB (Anschlussheilbehandlung) ist bis 15.5.2020 in der Klinik Bad Reichenhall nicht möglich.
  • Teilstationäre (ganztägig ambulante) Rehas können bis zum 15.5.2020 weder begonnen noch fortgeführt werden (sollte ihre teilstationäre Reha nach wenigen Tage abgebrochen worden sein, so beantragen Sie sie bitte erneut mit dem Kurz-Reha-Antrag, der Ihnen von uns ausgehändigt oder zugesandt wurde).
  • Nachsorgemaßnahmen (IRENA, T-RENA) können bis 15.5.2020 weder begonnen noch fortgeführt werden. Die Gültigkeitsdauer der Verordnung verlängert sich um 3 Monate.
  • Präventionsmaßnahmen werden bis 15.5.2020 nicht durchgeführt (falls Sie von dieser Absage betroffen sind, so werden Sie entweder von der Klinik Bad Reichenhall oder Ihrem Betriebsärztlichen Dienst über das weitere Vorgehen informiert).
  • In der Klinik Bad Reichenhall gilt weiter ein striktes Besuchsverbot.
  • Seminarteilnehmer, Bewerber, Mitarbeiter von Fremdfirmen nehmen vor der Anreise bzw. VOR dem Betreten unserer Gebäude Kontakt mit ihrem Ansprechpartner in der Klinik auf oder melden sich vor Betreten der Klinik an der Rezeption per Telefon (08651-709-0) – Sie erhalten Anweisungen oder werden an der Rezeption abgeholt.

Es ist momentan eine besondere Situation, die wir vergleichbar noch nie hatten. Wir werden Sie über weitere Schritte und Maßnahmen möglichst zeitnah informieren.