Inhalt

Alle wichtigen Stationen im Überblick

Ein Mitarbeiter begrüßt eine Patientin am Tresen, die gerade in der Klinik angekommen ist.

Ablauf

  • Aufnahme in der Verwaltung und Pflege
    Bitte melden Sie sich an der Rezeption. Unsere Mitarbeiter weisen Ihnen den Weg zur Patientenaufnahme in der Verwaltung und in der Pflege.
  • Ärztliche Aufnahme bzw. Untersuchung
    In der Regel findet die ärztliche Aufnahme noch am Tag Ihrer Anreise statt. Dabei legt Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin zusammen mit Ihnen Ihre persönlichen Reha-Ziele und Behandlungen fest.
  • Behandlungsplan
    Nach diesen Vorgaben wird Ihr individueller Behandlungsplan erstellt. Dieser Plan enthält Therapien, Behandlungen, Vorträge, Uhrzeiten und alle Behandlungsorte.
  • Arztsprechstunden und Visiten
    Während des Aufenthaltes finden neben Ihrer Therapie regelmäßige Arztsprechstunden und Visiten statt.
  • Abschlussuntersuchung
    Bei der ärztlichen Abschlussuntersuchung wird der erreichte Behandlungserfolg gemeinsam besprochen. Hat Ihre Erkrankung aus Sicht der Klinik Auswirkungen auf Ihre Arbeits- und Erwerbsfähigkeit, erläutern Ihnen das unsere Stationsärztinnen und Stationsärzte. Gleichzeitig erhalten Sie Hilfen für weitere Maßnahmen, die zu Hause fortgeführt werden sollen.

Fahrtkosten

Für Patienten, deren Kostenträger die gesetzliche Rentenversicherung ist, werden die Reisekosten grundsätzlich einen Tag vor Abreise an der Kasse ausbezahlt. Bitte beachten Sie den dortigen Aushang. Den jeweiligen Termin für die Fahrtkosten-Auszahlung ersehen Sie in Ihrem Terminplan.

Für Patienten der gesetzlichen Rentenversicherung werden bei stationärem Aufenthalt bei Fahrt mit dem PKW pro Entfernungskilometer 0,20 Euro – maximal 130,00 Euro – oder die Bahnfahrt-Tickets 2. Klasse und Kosten für maximal 2 Gepäckstücke pro Fahrt erstattet (§ 53 SBG IX). Kosten für eine Gepäckversicherung können nicht übernommen werden. Beim Erwerb Ihrer Fahrkarte bitten wir Sie darauf zu achten, Fahrpreisermäßigungen zu nutzen (z. B. Bayern-Ticket). Bringen Sie für die Abrechnung bitte unbedingt Fahrkarte, Gepäcktickets sowie sonstige Quittungen mit.

Patienten, deren Kostenträger die gesetzliche Krankenkasse oder eine private Krankenversicherung ist, wenden sich bitte direkt an ihre Krankenkasse.